CDU Ortsverband Hanstedt

zoomIn SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage zoomOut

 

Ausgabe Mai 2019

Michael Grosse-Brömer
Liebe Leserinnen und Leser,

am morgigen Sonntag ist es soweit: in Deutschland findet die neunte Direktwahl zum Europäischen Parlament statt. Bei dieser Wahl geht es darum, wichtige Weichen für die Zukunft Europas, für Freiheit, Frieden und Wohlstand zu stellen. Wir dürfen uns Europa nicht von Nationalisten oder Sozialisten kaputt machen lassen! Weder Nationalismus, noch Sozialismus haben jemals etwas Gutes bewirkt. Wichtig ist, dass sich die EU künftig auf ihre Kernkompetenzen, beispielsweise bei der Umweltpolitik, beim Schutz der Außengrenze oder auf die weitere Ausgestaltung des Binnenmarktes, konzentriert. Daher appelliere ich auch auf diesem Wege an Sie: Gehen Sie zur Wahl und nutzen Ihre Stimme!

Über die Positionen der CDU können Sie sich hier noch einmal informieren.

Zusätzlich zur Europawahl stehen in den Samtgemeinden Hanstedt und Salzhausen sowie in der Stadt Winsen noch die Bürgermeisterwahlen an. Den Kanditaten Olaf Muus (Hanstedt) und Wolfgg Krause (Salzhausen) wünsche ich gute Ergebnisse, dem amtierenden Winsener Bürgermeister André Wiese drücke ich besonders die Daumen für eine erfolgreiche Wiederwahl in unserer Kreisstadt. Für Winsen ist André Wiese die eindeutig beste Wahl!


Herzliche Grüße, Ihr

 
 

Treffen der Bürgerinitiativen "Alpha E"

(ch) Für große Verärgerung hat Ende April die Einladung zu einem Pressegespräch des SPD-Oberbürgermeisters von Lüneburg, Ulrich Mädge und dem dortigen Bundestagsabgeordneten Eckhard Pols gesorgt.

Beide wollten bei einem Ortstermin in Evendorf die Werbetrommel für die Schienenausbauvariante entlang der A7 rühren. Gemeinsam mit zahlreichen Vertretern unterschiedlicher Bürgerinitiativen hat Michael Grosse-Brömer einmal mehr unterstrichen, dass er zu der im Rahmen des Dialogforums erarbeiteten Lösung steht. Rund 500 Personen haben diese Auffassung bei einer spontan einberufenen Protestkundgebung in Evendorf bekräftigt.

Hier können Sie die Presseerklärung zum Kommentar "Respektlos" von Rainer Krey noch einmal nachlesen.

 
 

Grillnachmittag in der Elbmarsch

(ch) Der Einladung der CDU-Elbmarsch zum Grillabend nach Oldershausen folgten neben zahlreichen Gästen und MGB auch die Kandidatin für das Europäische Parlament, Lena Düpont, der Landtagsabgeordnete André Bock und der Kreistagsabgeordnete Dr. Jörn Lütjohann sowie zahlreiche Vertreter aus dem (Samt)Gemeinderat.

Lena Düpont und Michael Grosse-Brömer machten deutlich, dass es wichtig sei, die EU als Ordnungskraft für das große Ganze zu stärken und die regionalen Kompetenzen nicht außer Acht zu lassen. Michael Grosse-Brömer: „Die Bürgerinnen und Bürger in der Elbmarsch müssen sich aus Brüssel nicht erklären lassen, wie Deichbau und Deichverteidigung funktioniert."

Lockere Gespräche in entspannter Atmosphäre am Harms Hus rundeten den Nachmittag ab.

 
 

Polizeikommissariat Seevetal eröffnet

(ch) Im Rahmen eines „Tag der offenen Tür“ kamen über 4.000 Menschen zum Polizeikommissariat nach Seevetal und informierten sich über die Arbeit der Polizei. Auch die neuesten technischen Möglichkeiten der Polizeiarbeit wurden präsentiert.

Am späten Nachmittag wurde das rund 1.300 qm große Dienstgebäude dann offiziell an die Polizei übergeben. Michael Grosse-Brömer: „Ich beglückwünsche die Polizei zum gelungenen Neubau und wünsche viel Erfolg bei der Arbeit.“

 
 

Ehrung der Jubilare

(ch) Auch in diesem Jahr konnten im CDU Kreisverband Harburg-Land viele Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt werden. Während die Mitglieder für 25 Jahre Mitgliedschaft in den Ortsverbänden geehrt werden, findet für die besonders langjährigen Mitglieder eine gesonderte Veranstaltung statt. Im Rahmen eines geselligen Frühstückes konnte Michael Grosse-Brömer elf Mitgliedern für 40, acht für 50 Jahre Mitgliedschaft gratulieren.

Ein kurzweiliger "Bericht aus Berlin" gab Einblicke in die politische Arbeit in der Bundeshauptstadt und rundete den Vormittag ab.

 
 

Ausbildungs-Ass gesucht

(ch) Zum 23. Mal wird unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie das Ausbildungs-Ass verliehen. In drei Kategorien werden engagierten Unternehmen und Organisationen, die bei der Ausbildung innovative Wege gehen und ihre Auszubildende überdurchschnittlich fördern, gewürdigt.

Bewerbungsschluss für Unternehmen aus Handwerk, Industrie, Handel und Dienstleistung sowie (außer)schulischen Ausbildungsinitiativen ist der 30.06.2019.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.ausbildungs-ass.de